Überspringen zu Hauptinhalt
Kita-Lockerungen In Zeiten Von Corona

Kita-Lockerungen in Zeiten von Corona

Lockerungsmaßnahmen: Die Diskussion über Kita-Öffnungen muss geführt werden

Im Zuge der Lockerungen von Corona-Schutzmaßnahmen muss nach Ansicht von Kinderärzten mehr auf die Bedürfnisse von Kindern geachtet werden.

„Auch Erziehungswissenschaftlerin Rahel Dreyer plädiert dafür, dass sie Kinder bald aber sehr bedacht in den Kita-Alltag zurückkommen, mit kleineren Gruppen aus Gleichaltrigen, festen Strukturen und bekannten Bezugspersonen. Bevorzugt sollten die Kinder kommen, die besonders schutzbedürftig und benachteiligt sind. Dabei ginge es neben einer Entlastung der Familien und der Wahrung von Bildungschancen, auch um zentrale Grundbedürfnisse der Kinder – soziale Kontakte, gemeinsam spielen und sich bewegen, mit Gleichaltrigen die Welt entdecken. „
(Quelle: Die Zeit Online, https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-04/paedagogie-coronavirus-kitaschliessung-kontaktstopp-kinder-bindung)

Lockdown – Folgen für Kinder nicht absehbar

Leider kann man die Folgen, die die Einschränkungen der Corona-Krise mit sich bringen, nicht einschätzen. Inwieweit das jetzige soziale Leben die Kinder in ihrer Entwicklung beeinträchtigen wird, kann man aktuell nicht bewerten. Es mehren sich aber die Meinungen, dass es negative Auswirkungen geben wird.

„Das soziale Leben der Kinder ist im Moment in einem Maße eingeschränkt, dass wir die Folgen für die sozial-emotionale Entwicklung und das Gemeinschaftsgefühl der Kinder nicht absehen können“, so die Forscherin (Quelle: Die Zeit Online, https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-04/paedagogie-coronavirus-kitaschliessung-kontaktstopp-kinder-bindung)

Kita Lockerungsmaßnahmen – Stufenweise Öffnung möglich?

„Wir müssen organisieren, dass Tagespflegepersonen und Erzieher sich sicher fühlen auch in Zeiten der Pandemie“, sagte Stamp. „Aber auf der anderen Seite müssen wir den Kindern möglichst zügig wieder den Zugang verschaffen.“ Dies sei mit einem „improvisierten Betrieb“ der Kitas möglich., sagte der FDP-Politiker“ (Quelle: https://www.stuttgarter-nachrichten.de)

Die Öffnung der Kitas sollte diskutiert und vorbereitet werden. Hier gibt es erste Anregungen und Pläne der Familienminister von Bund und Ländern.

Die vier Phasen der Lockerungsmaßnahmen für die Kita-Öffnung umfassen demnach:

  • Die aktuelle Notbetreuung
  • Eine erweitere Notbetreuung
  • Einen eingeschränkten Regelbetrieb
  • Die Rückkehr zum Normalbetrieb.“

(Quelle: https://www.24vest.de)

Dennoch gibt es noch kein Zieldatum für die Kita-Öffnungen. Diese Perspektivlosigkeit führt auch immer mehr zu Ärgernis und Unverständnis bei berufstätigen Eltern. Wichtig wäre es, durch ein Konzept Planungssicherheit für die Eltern zu erlangen.

Kita – Lockerungen – hoffen auf 06. Mai

In Berlin wird am heutigen 6. Mai über die schrittweise Öffnung von Kitas beraten. Es bleibt zu hoffen, dass auch Entscheidungen getroffen werden.

Wir sind gespannt.

Bildrechte: Adobe Stock von bluedesign

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.